Rückblick 2010

Rückblick Weihnachtsfeier am 18.12.2010

Mit einer traumhaften Winterwanderung durch den verschneiten Wald begann unsere diesjährige Weihnachtsfeier.

Bei einem Tässchen Glühwein und Punsch sowie leckeren Plätzchen unserer Jugendgruppe stärkte sich die Truppe unterwegs bei einer kurzen Rast.
Sogar der Nikolaus ließ es sich nicht nehmen und überraschte uns mit seinem Besuch.
Nachdem er uns eine schöne Geschichte vom Wolf, dem Hirtenhund und dem Jesuskindlein erzählt hatte, verteilte er noch kleine Leckereien. Mit einem kräftigen "Kling Göckchen" und "Ihr Kinderlein kommet", verabschiedete sich die Wandergruppe vom Nikolaus.
Dann ging es weiter zur Feier ins schön geschmückte Vereinsheim.
Nachdem sich alle gestärkt hatten, startete ein tolles Programm.
Nach einer wilden Wichtelschlacht um die schönsten "Ramschgegenstände", ging es weiter mit einem Rätselspiel.

Auch unsere Jugendgruppe trug uns eine schöne Weihnachtsgeschichte vor und zeigte uns einen kurzen Rückblick ihrer Aktionen des vergangenen Jahr.
Auch die Trainer und die Jugendleiterin unserer Jugendgruppe wurden, für ihre Bemühungen, von den Jugendlichen reichlich beschenkt.
So verbrachten wir gemeinsam ein paar schöne Stunden.
Zum Abschluss des Programm waren dann nocheinmal alle Gäste bei einem unterhalsamen Spiel gefordert.

In diesem Sinne, bedanken wir uns beim
Vorstand und seiner Frau, dem Wirt und seiner Frau, usw.... und allen anderen Mitgliedern des Vereins...

ohne die solch eine schöne Feier nicht möglich gewesen wäre!!!



Vorankündigung Weihnachtsfeier!!!

In der oft hektischen Vorweihnachtszeit  möchten wir ein paar schöne und gemütliche Stunden miteinander verbringen!

Wann: 18.12.2010

Wo: Vereinsheim am Bohler

Beginn Wanderfreudige: 17.30 Uhr Treffpunkt, Parkplatz Hundeplatz

Beginn: 19.00 Uhr

Dieses Jahr wollen wir wieder eine gemeinsame Wanderung unternehmen.
Dazu sind alle, egal ob mit oder ohne Hund, recht herzlich eingeladen.

Als Neuerung  werden wir dieses Jahr „Ramschwichteln“.
Das heißt, als Wichtelgeschenk kommt alles in Frage, was ihr zu Hause nicht mehr gebrauchen könnt. Erlaubt ist alles was nicht extra gekauft wurde!
(Wir bitten jedoch von Ramschgegenständen wie alten Sofas, Altpapier oder löchrigen Strümpfen abzusehen!)
Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

 

Desweiteren erwartet euch wieder ein hochunterhaltsames Programm …


Auf viele Gäste, freut sich

euer Ausschuss….





Kelzbergpokal beim HSV Schnaitheim

Am Sonntag den 24.10.2010 machten sich 8 Starterinnen des VdH Westhausen auf den Weg nach Schnaitheim zum 5. Kelzbergpokal.
Gestartet wurde in 5 Disziplinen:

2000 m Geländelauf – Die Geländestrecke in Schnaitheim ist für ihre Steigung in der gesamten Kreisgruppe bekannt.

Team Test – hier wird neben einer Unterordnung bestehend aus den Grundgehorsamsübungen wie Fuß, Sitz und Platz die Unbefangenheit des Hundes gegenüber Personen, Radfahrern, Autos und Joggern geprüft. Die Maximalpunktzahl hierbei beträgt 150 Punkte.

Vierkampf
– bei dieser Disziplin müssen die Teilnehmer neben der Unterordnung, ihr sportliches Können in drei weiteren Disziplinen unter Beweis stellen. Beim Dreisprung, Slalomlauf und der Hindernisbahn muss die jeweilige Strecke, möglichst schnell und fehlerfrei überwunden werden.

Vierkampf 2 – ist eine Steigerung zum normalen Vierkampf. Hier muss die Unterordnung ohne Leine und zusätzlich die Übung Steh gezeigt werden. Beim Dreisprung besteht die Schwierigkeit darin, dass der Hundeführer zusammen mit seinem Hund die Hindernisse überspringen muss.

Shorty – diese Disziplin besteht aus einem gekreuzten Parcours. Je 2 Starter bilden eine Mannschaft und müssen nacheinander eine Reihe von Hindernissen fehlerfrei durchlaufen.

Die Motivation unserer Teilnehmer war trotz Regen, Kälte und der großen Konkurrenz ungebrochen. So erzielten unsere Sportler folgende Ergebnisse:

2000m Geländelauf AK 15 weibl.
Tanja Groll mit Josch den 1. Platz

Team Test Jugend
Elena Kastl mit Spirit 131 Punkte, Platz 4
Tanja Groll mit Josch 138 Punkte, Platz 2

Team Test Erwachsene
Katja Zeller mit Namika 145 Punkte, Platz 5

Vierkampf
AK 31 weibl.
Katharina Winter mit Duke 251 Punkte, Platz 4

AK 41 weibl.            
Andrea Frei mit Aska 216 Punkte, Platz 4

Lucia Elser mit Juno 241 Punkte, Platz 1

Vierkampf 2
AK 19 weibl.
Gloria Lanzinger mit Pepita 262 Punkte, Platz 1

Shorty
Lena Winter mit Pepita und Tanja Groll mit Josch, Platz 14

Wir gratulieren nochmals allen Teilnehmern zu diesen tollen Erfolgen!









Obedience-Prüfung beim VdH Westhausen

Am Samstag den 05.06.2010 fand beim VdH Westausen die 13. Obedience-Prüfung statt. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 10 Teilnehmer mit ihren Hunden auf dem Vereinsgelände um unter den strengen Augen von Leistungsrichterin Angela Borkhart zu zeigen, was sie können. Wo sich die Zweibeiner über die herrlichen Temperaturen freuen konnten, war es den Hunden doch viel zu warm. Daher hatten einige Vierbeiner auch wenig Lust, mit Frauchen die vielen Übungen in der Sonne durchzuarbeiten. Trotzdem konnten sich einige Teilnehmer über sehr gute Ergebnisse freuen. Insgesamt gesehen war es wieder eine sehr schöne Prüfung, die allen Teilnehmern wieder viel Spaß bereitet hat.

 








Jahreshauptversammlung der Hundefreunde Westhausen


Wechsel im Vorstand
Neuwahlen und Ehrungen standen auch in diesem Jahr im Mittelpunkt der Generalversammlung der Hundefreunde Westhausen.


Der stellvertretende Vorsitzende Dieter Riehl begrüßte neben den zahlreichen Mitgliedern auch Eberhard Viert, in Vertretung für den Bürgermeister Herrn Witzany, und den Vorstand des MC Hütte Franz Schlipf. Nach einem kurzen Rückblick über das vergangene Jahr, bei dem besonders das alljährliche Bergfest mit der Tiersegnung hervorgehoben wurde, berichtete der Hauptübungsleiter Eugen Bölstler über die sportlichen Erfolge der Vereinsmitglieder. So erreichte Jürgen Rathgeb mit Findus bei der Südwestdeutschen Meisterschaft im Turnierhundesport den ersten Platz und bei der Deutschen Meisterschaft den 13. Platz. Auch über Neuerungen im Übungsbetrieb wurde berichtet. So hat der Verein im vergangenen Jahr zu den bereits bestehenden acht Ausbildungsgruppen die Fährtenarbeit als neue Gruppe mit aufgenommen. Auch die Jugendlichen des Vereins waren im vergangenen Jahr wieder sehr aktiv. So wurde neben der Teilnahme an einigen Turnieren, einem Auftritt in der Begegnungsstätte St. Agnes in Westhausen und einem mehrtägigen Trainingslager auf dem Vereinsgelände auch der Jugendraum renoviert.
Zur Wahl standen in diesem Jahr der erste Vorsitzende, der Kassierer, der Schriftführer und zwei Ausschussmitglieder. Der gesamte Verein bedankte sich bei Günter Strobel, der sein Amt als erster Vorsitzender nach acht Jahren an Jürgen Rathgeb übergab. Zur Kassiererin wurde Andrea Frey gewählt. Das Amt eines Ausschussmitglieds ging an Katja Zeller. Ivonne Jonas (Schriftführerin) und Maria Maier (Ausschussmitglied) wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Auch in diesem Jahr wurden wieder viele Mitglieder für ihre langjährige Treue mit der Ehrennadel des swhv geehrt. Hermann Bölstler und Moritz Ebert für 40 Jahre sowie Renate Rathgeb, Reinhold Holzer, Sylvia Kieninger, Silvia Hahn, Franziska Dauser, Annerose Maier, Hans Seibert, Alfred Bölstler und Andrea Mettmann für 10 Jahre.

 




Erfolgreiche Obedience-Prüfung beim VdH Westhausen
Am 20.03.2010 fand unsere Obedience-Prüfung in der Reithalle in Lippach statt. Trotz der Kälte hatten sich wieder 21 Starter für unsere Prüfung angemeldet. Unter den Augen von Leistungsrichterin Kathrin Wolf konnten alle zeigen, was sie können.



Hier die Ergebnisse:
Klasse 2:
Gloria Lanzinger mit Pepita erreichte mit 287 Punkten die Note „vorzüglich“
Lucia Elser mit Juno die Note „gut“ mit 222 Punkten
Britta Elser mit Coco-Chanel die Note „gut“ mit 205,5 Punkten
Marion Oppold erreichte mit ihrer Bonnie 156 Punkte.





THS-Kreismeisterschaft in Wasseralfingen
Am 09.05.2010 fand in Wasseralfingen die diesjährige THS-Kreismeisterschaft statt. Der VdH Westhausen war in diesem Jahr mit insgesamt neun Startern vertreten. Hier die Ergebnisse des Vierkampf:

AK 15 männlich:   Tobias Rathgeb mit Sitka              Platz 3
AK 15 weiblich:    Anne Groß mit Emba                    Platz 2
                              Tanja Groll mit Josch                    Platz 3
AK 19 weiblich:    Gloria Lanzinger mit Pepita          Platz 1
                              Ivonne Jonas mit Henry                Platz 3
                              Anja Lackner mit Gina                 Platz 4
AK 30 weiblich:    Katharina Winter mit Duke          Platz 3
AK 51 männlich:   Eugen Bölstler mit Luna               Platz 1


Auch beim anschließenden Combination-Speed-Cup konnten wir drei Teams ins Rennen schicken. Die Ergebnisse:


Mannschaft 1: Ivonne Jonas mit Henry                               Platz 7
                        Gloria Lanzinger mit Pepita                        
                        Katharina Winter mit Duke

Mannschaft 2: Anja Lackner mit Gina                                Platz 8
                        Eugen Bölstler mit Luna
                        Tobias Rathgeb mit Sitka

Mannschaft 3: Julia Troeger mit Kessy                                Platz 11
                        Anne Groß mit Emba
                        Tanja Groll mit Josch




 

Bergfest der Hundefreunde Westhausen
Am 13. und 16. Mai fand wieder unser alljährliches Bergfest statt. Leider hatte uns das Wetter in diesem Jahr doch sehr im Stich gelassen. Trotz Dauerregen und Kälte haben dennoch sehr viele Gäste den Weg zu uns gefunden. Einer der Höhepunkte in diesem Jahr war unsere Jugendgruppe. Diese zeigte mit fetziger Musik eine tolle Dog-Dancing-Aufführung. Es folgte eine weitere Gruppe von Hundeführern, die Szenen einer Trainingsstunde nachstellte. So wurden letztendlich Spaß mit dem Hund und Information über das Training hervorragend miteinander verknüpft. Am 15. Mai kamen dann wieder allerlei Tiere zur Tiersegnung. Bei Kaffee und Kuchen konnten die Tierbesitzer danach noch gemütlich zusammensitzen. Alles in allem war es wieder einmal ein gelungenes Fest. Wir  freuen uns schon auf das nächste Jahr und möchten auf diesem Wege allen Besuchern, Helfern und den Organisatoren danken, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre.