In eigener Sache


D
ie Geschäftsregeln

Am Übungsbetrieb dürfen nur Hunde teilnehmen, die eine Haftpflichtversicherung haben und einen gültigen Impfschutz aufweisen können!!!

Jeder Hund sollte vor Beginn der Übungsstunde sein „Geschäft“ erledigt haben. 
Verrichtet der Hund Sein „Geschäft“ auf dem Übungsgelände, führt dies dazu, das andere Hunde übermarkieren und andere Hunde stark schnüffeln. Dies ist störend für andere Trainingsgruppen.
Wir empfehlen daher, eine viertel Stunde vor Übungsbeginn zu kommen, um mit dem Hund spazieren zu gehen. So hat ihr Hund die Möglichkeit sich zu lösen. Passiert dennoch ein kleines o. großes Missgeschick auf dem Übungsplatz, weisen wir auf unsere „Geschäftsregeln“ hin:
        Pfütze       –           0,50 €
        Häufchen   –           2,00 €
 
Auch läufige Hündinnen haben auf dem Übungsplatz keinen Zutritt, da sich dies ebenfalls störend auf den Übungsbetrieb auswirkt.
 

Platzordnung
Den Anordnungen des Trainerpersonals ist Folge zu leisten
 
Jeder Hund der den Übungsplatz betritt, hat einen gültigen Impf-, sowie Versicherungsschutz. 
Die Übungszeiten sollen einhalten werden. Die „Geschäftsregeln“ sind einzuhalten.
Rauchen ist auf dem Platz verboten.
Stachelwürger und ähnliche Zwangserziehungsmittel sind verboten.
Hunde auf der Terrasse nur angeleint.
Hunde sind im Vereinsheim nicht erlaubt.
Parkmöglichkeiten bestens ausnutzen und nicht in anliegenden Wiesen parken.
Jeder Hundeführer möchte einen sauberen und sicheren Übungsplatz, darum ist jeder der diesen betritt angehalten sich angemessen zu verhalten.
 

Wichtiges Anliegen
Wir sind allen umliegenden Landwirten sowie der Gemeinde Westhausen dankbar für die große entgegengebrachte Toleranz und Unterstützung. Da uns dies auch in Zukunft ein großes Anliegen ist, möchten wir auch alle anderen Hundehalter zur Verantwortung rufen. 

  • Bitte lassen Sie ihre Hunde nicht in Wiesen oder anderen landwirtschaftlich genutzten Flächen spielen und herumtollen.
  • Benutzen Sie nur geeignete Wege und gehen Sie nicht "quer Feld ein"!
  • Entsorgen Sie den Hundekot (Die Gemeinde Westhausen stellt hierfür rund um das Vereinsgelände genügend Hundetoiletten zur Verfügung)
Sprechen Sie bitte auch andere Hundehalter, die diese Punkte missachten auf ihr Fehlverhalten an.